Zum Inhalt (ALT-C)
Zur Navigation (ALT-N)
Zur Startseite (ALT-S)

Gemeinde Penzing  |  E-Mail: info@penzing.de  |  Online: http://www.penzing.de

Zukunft Penzing

Im September 2012 wurde vom Gemeinderat beschlossen, ein städtebauliches Entwicklungsgutachten (STEG) für die Gesamtgemeinde inklusive der Erarbeitung von Nachnutzungskonzepten für die Konversionsflächen „Fliegerhorst“ durchzuführen. Diese Entwicklungsgutachten werden über die Regierung von Oberbayern gefördert und vom Amt für ländliche Entwicklung begleitet. Im Anschluss an das STEG sollen konkrete Maßnahmen umgesetzt werden.

 

                        Das Entwicklungsgutachten beinhaltete zwei Phasen

  • Erarbeitung eines Leitbilds mit Zielen für die künftige Entwicklung
  • Ortsentwicklungsplanung mit konkreten Maßnahmen

 

In beiden Phasen war die Beteiligung und aktive Einbeziehung der Bürgerinnen und Bürger und die fortwährende Abstimmung und der Austausch mit den gesellschaftlichen Gruppen eine wichtige Voraussetzung. Es hatten alle Bürger der Gemeinde die Möglichkeit mitzuwirken und das gemeinsam erarbeitete Leitbild und das Gutachten sollen zukünftig als Orientierungsgrundlage für den Gemeinderat dienen.

Die Maßnahmen der Gemeindeentwicklung werden durch zwei unterschiedliche Träger gefördert und begleitet.

  1. Ortsteil Penzing: Städtebauförderung durch die Regierung von Oberbayern im Bayerischen Sonderprogramm der Militärkonversion
  • Erste Maßnahmen: Feinuntersuchung Ortsmitte Penzing und Innerortsbebauungsplan

 

  1. Ortsteile Epfenhausen, Oberbergen, Ramsach, Untermühlhausen: Gemeindeentwicklung mit dem Amt für ländliche Entwicklung im Rahmen einer ortsteilübergreifenden Dorferneuerung
  • Erste Maßnahmen: Erstellung eines Innenentwicklungskonzepts in mehreren Modulen - Bürgerarbeit mit Seminar an der SDL in Thierhaupten, Startveranstaltung - Eigentümerberatung und Beratungsgespräche zu Fragen der Innenentwicklung - Gespräche mit Landwirten und Gewerbetreibenden - Erarbeitung von Umsetzungsvorschläge und Entwicklungsmöglichkeiten - Vertiefung ausgewählter Themen und Maßnahmen in Arbeitskreisen - Flurwerkstatt mit Landwirten.

drucken nach oben