Zum Inhalt (ALT-C)
Zur Navigation (ALT-N)
Zur Startseite (ALT-S)

Gemeinde Penzing  |  E-Mail: info@penzing.de  |  Online: http://www.penzing.de

Luftverkehrsgesetz (LuftVG)

Errichtung von Bauwerken und anderen Luftfahrthindernissen im Bauschutzbereich eins militärischen Flugplatzes ohne Baugenehmigung

Das Luftfahrtamt der Bundeswehr weißt daraufhin, dass Anträge auf eine luftrechtliche Genehmigung zur Errichtung von Luftfahrthindernissen (insbesondere Kräne) innerhalb der vorgegebenen Frist (21 Tage) gestellt werden müssen. Häufig werden die Anträge nur unvollständig oder gar nicht gestellt. Manchmal werden die Errichtungen auch nur angezeigt.

 

Zu spät eingereichte Anträge können auf Seiten der Antragsteller u. a. zu Verzögerungen im Bauvorhaben führen, da trotz größter Bemühungen einzelne Anträge nicht bis zum beantragten Errichtungs-/Aufstellungstermin bearbeitet werden können. Die Errichtung/Aufstellung ohne Genehmigung stellt hingegen nicht nur eine Ordnungswidrigkeit nach § 58 Abs. 1 Nr. 4 LuftVG dar, sie führt auch zu einer unnötigen Gefahr für den militärischen Flugbetrieb und die öffentliche Sicherheit und Ordnung.

 

Aus diesem Grund bittet das Luftfahrtamt darum, dass im Zuständigkeitsbereich (Landkreis ohne die große Kreisstadt Landsberg am Lech) für den Bauschutzbereich des militärischen Flugplatzes Landsberg am Lech die Genehmigung in der einzuhaltenden Antragsfrist eingeholt wird.

 

Das Antragsformular ist im angefügten Download erhältlich.

drucken nach oben