Die Dorferneuerung geht in eine neue Phase - Abschluss der Vorbereitungsplanung in den Ortsteilen Epfenhausen, Oberbergen, Ramsach und Untermühlhausen

Nach der intensiven Arbeit in den Arbeitskreisen, die mit der gut besuchten Bürgerversammlung am 29. April in Penzing sehr erfolgreich abgeschlossen und den Bürgerinnen und Bürgern präsentiert wurde, legte das Büro Grontmij dem Amt für Ländliche Entwicklung und der Gemeinde im Juni den Abschlussbericht zur Vorbereitungsplanung vor. Dieser enthält neben dem Maßnahmenkonzept auch das in der Abschlussveranstaltung eingeholte Meinungsbild der Bürgerinnen und Bürger, Informationen zum Entstehungsprozess und zur Beteiligung, eine grobe Kostenschätzung der vorgeschlagenen Maßnahmen und das in die Vorbereitungsplanung integrierte Konzept zur Innenentwicklung. Der Bericht kann im nachfolgenden Download heruntergeladen werden. Ein gedrucktes Exemplar wurde bei der Gemeinderatssitzung am 27. Juli übergeben.

Die Arbeiten an der Gemeindeentwicklung gehen weiter: Beim Amt für Ländliche Entwicklung wird momentan das Dorferneuerungsverfahren vorbereitet. Bereits im September kann dieses voraussichtlich eingeleitet und die Teilnehmergemeinschaft, der alle Grundstückseigentümer angehören werden, gebildet werden. Als ein Schritt zur Umsetzung des Innenentwicklungskonzepts werden noch im Juli durch die Gemeinde Fragebögen an Eigentümer von Baulückengrundstücken und nicht mehr landwirtschaftlich genutzten Hofstellen verteilt, um herauszufinden, ob interessierte Eigentümer mit den Möglichkeiten der Dorferneuerung beispielsweise bei der Umnutzung oder Nachnutzung nicht mehr benötigter Wirtschaftsgebäude unterstützt werden können. Nach wie vor besteht auch das Angebot der kostenlosen Bauberatung. Über die Förderung privater Maßnahmen wird das Amt für Ländliche Entwicklung die Bürgerinnen und Bürger noch in einer öffentlichen Informationsveranstaltung im September informieren.

drucken nach oben